Allgemeine Geschäftsbedingungen Eier mit Speck Festival

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das Online-Angebot www.eiermitspeckde, betrieben von HERTZBLUT PRODUKTIONEN (Jinkertz, König, Tappesser GbR) im folgenden "Veranstalter" genannt, insbesondere für die Bestellung von Eintrittskarten und Merchandiseartikeln.

 

1. Einleitung

Beim Kauf von Eintrittskarten und/oder Merchandiseartikeln entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen dem jeweiligen Käufer und dem Veranstalter.

2. Vertragsabschluss
Der Käufer gibt sein Angebot für einen Vertragsabschluss im Sinne von Ziffer 1 ab, indem er sein in die Bestellmaske eingegebenes Angebot durch Anklicken des Buttons "abschicken" per E-Mail versendet. Voraussetzung hierfür ist stets, dass der jeweilige Käufer auch bestätigt, von diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters Kenntnis genommen zu haben und damit einverstanden zu sein.

Der Veranstalter übermittelt dem jeweiligen Käufer darauf hin in Form einer Eingangsbestätigung für seine Bestellung mit Angabe des sofort an den Veranstalter zu zahlenden Preises das Angebot zum Vertragsschluss, und der Kunde zahlt daraufhin den zu zahlenden Preis an den Veranstalter. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn der zu zahlende Preis beim Veranstalter eingegangen ist.

Sind die Waren und/oder Leistungen nicht mehr verfügbar, zahlt der Veranstalter das erhaltene Geld sofort zurück.

3. Rückgabe- und Widerrufsrecht

 

a) Rückgabe und Widerrufsrecht bei Eintrittskarten
Bei der Bestellung von Eintrittskarten besteht gemäß § 312 b Absatz 3 Nr. 6 BGB kein Rücktrittsrecht/Widerrufsrecht.

 

b) Widerruf bei sonstigen Waren
Bei sonstigen Waren kann der Besteller schriftlich (auch per E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware innerhalb von 2 Wochen den Vertrag widerrufen. Der Widerruf muss keinerlei Begründung enthalten. Die Frist beginnt frühestens mit dem Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist, genügt die rechtzeitige Absendung per "Postpaket". Der Widerruf ist zu richten an:

DICKE FUTT ENTERTAINMENT

Christoph Tappesser
Kreuelsstr. 64
41748 Viersen
- Stichwort: Widerruf -

Wir weisen darauf hin, dass wir "unfreie Sendungen" nicht entgegen nehmen können.

4. Zahlungsabwicklung- und Modalitäten
Der Kaufpreis sämtlicher, vom Käufer bestellten EintrittsKarten und/oder sonstiger Waren, inklusive der anfallenden Gebühren (wie z.B. Versandkosten) und der gesetzlichen Mehrwertsteuer, ist nach Ziffer 2 zu zahlen und bewirkt das Zustandekommen eines Vertrages. Die Zahlung kann mittels Vorabüberweisung (für Inhaber eines deutschen Bankkontos) oder per PAYPAL erfolgen.
 
5. Versand und Lieferung
Die Versendung der bezahlten Waren oder Eintrittskarten erfolgt nach Vertragsschluss durch Zahlung. Bei Bestellungen gemischter Artikel (z.B. Tickets und T-Shirts) sind Teillieferungen zulässig. Die Versendung der Tickets oder Gutscheine erfolgt auf Risiko des Bestellers.

Sofern der Veranstalter einen fest vereinbarten Liefertermin nicht einhält,kann der Käufer dem Veranstalter eine angemessene Nachfrist setzen. Nach Ablauf der Nachfrist ist der jeweilige Käufer berechtigt, durch schriftliche Erklärung von dem geschlossenen Vertrag zurückzutreten, es sei denn, die Waren oder Eintrittskarten wurden zwischenzeitlich versandt.

6. Nichtverfügbarkeit von Waren
Falls der Lieferant des Veranstalters, trotz vertraglicher Verpflichtung, den Veranstalter nicht mit der bestellten Ware zu beliefern in der Lage ist, ist der Veranstalter zum Rücktritt von dem Vertrag berechtigt. In einem solchen Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass die bestellte Ware nicht zur Verfügung steht. Der bereits gezahlte Kaufpreis wird dem Käufer unverzüglich erstattet.

7. Abgesagte Veranstaltungen
Bei abgesagter Veranstaltung bestehen Ansprüche des Käufers auf Erstattung des gezahlten Preises/Betrags gegenüber dem Veranstalter. Etwaig bestehende Ansprüche richten sich im einzelnen nach dessen "Allgemeinen Geschäftsbedingungen". Die Erstattung beinhaltet den Nettokartenpreis ohne Vorverkaufsgebühr. Eine Erstattung der Versandkosten und der Buchungsgebühr ist gänzlich ausgeschlossen.

8. Gewährleistung bei Waren
Sind gelieferte Waren, die der Veranstalter im eigenen Namen und auf eigene Rechnung verkauft hat, mangelhaft oder fehlen ihnen die zugesicherten Eigenschaften, kann der Besteller eine Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder auch Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom abgeschlossenen Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadens- Ersatz geltend machen. Der Veranstalter haftet jedoch nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet der Veranstalter nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers.

9. Haftung, Schadensersatz
Der Veranstalter haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit vom Veranstalter oder eines seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nach der gesetzlichen Bestimmung. Im übrigen haftet der Veranstalter nur nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der schuldhaften Verletzung der wesentlicher Vertragspflichten ("Kardinalpflichten"). Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden beschränkt.

Die Haftung für Schäden durch den Liefergegenstand an den Rechtsgütern des Käufers, z.B. Schäden an anderen Sachen, sind jedoch ganz ausgeschlossen, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt, oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Die Bestimmungen dieser Ziffer 9 erstrecken sich auf Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt dieser Leistung, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere bei Mängel, der Verletzung aus Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gelten auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

10. Datenschutz
Der Veranstalter erhebt und verwendet personenbezogene Angaben ausschließlich unter strikter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen (insbesondere der Regelungen des Telemediengesetzes und des Bundesdatenschutzgesetzes). Die Daten werden ausschließlich in dem für die Begründung, Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben und verwendet. Neben den für die Erstellung eines Benutzerkontos erhobenen persönlichen Daten (Name, Adresse, Email, Telefon- und evtl. Faxnummer) werden bei Abschluss eines Kartenkaufvertrages ausschließlich Name und Adresse des Empfängers, Kontaktinformationen, Kaufartikel, Kaufpreis, Kaufdatum, Versandart und Zahlungsmethode gespeichert; Der Veranstalter speichert insbesondere keine Kreditkartendaten. Sollen die Daten des Nutzers endgültig gelöscht werden, genügt eine entsprechende Mitteilung an den Veranstalter. Es wird darauf hingewiesen, dass unter Umständen bestimmte personenbezogene Daten aufgrund gesetzlicher oder vertraglicher Aufbewahrungspflichten erst nach einem bestimmten Zeitraum gelöscht werden dürfen. In diesem Fall erfolgt bis zur Löschung eine Sperrung der betroffenen Daten.


11. Sonstiges
Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, das Programm zu ändern – dies schließt auch Umbesetzungen ein. Die Veranstalter übernehmen keine Haftung für Schäden, die infolge extremer Lautstärke bei Rock- oder Popkonzerten entstehen können. Die Haftung für Sach- und sonstige Schäden ist ebenfalls ausgeschlossen, es sei denn, dass den Veranstalter Vorsatz oder grobe Fährlässigkeit trifft.
Gefährliche Gegenstände wie Glasbehälter, pyrotechnische Artikel, Fackeln, Waffen aller Art sowie Gegenstände, die sich als Wurfgeschosse verwenden lassen (insbesondere Flaschen und Dosen), dürfen bei keiner Veranstaltung (insbesondere nicht bei Rock- und Popkonzerten) mitgebracht werden. Tonbandgeräte, Film-, Foto- oder Videokameras dürfen bei der Veranstaltung nicht mitgeführt oder betrieben werden. Aufnahmen jedweder Form sind untersagt. Der Eintrittskartenerwerber bzw. –inhaber nimmt Kenntnis davon, dass Bild- und Tonaufnahmen von seiten der Veranstalter jederzeit gemacht und veröffentlicht werden können. Die Eintrittskarte verliert beim Verlassen des Veranstaltungsortes ihre Gültigkeit. Bei Zuwiderhandlung gegen diese Geschäftsbedingungen behält sich der jeweilige Veranstalter bzw. Hausrechtsinhaber vor, Karteninhaber vom Veranstaltungsort zu verweisen.

Es gelten die Bestimmungen des JUGENDSCHUTZGESETZES.

13. Schlussbestimmungen
Sollten einzelne oder mehrere Punkte der (AGB) Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der Allgemein. Geschäftsbedingungen und die Gültigkeit des Vertrages im übrigen nicht berührt.

Der alleinige Erfüllungsort für Lieferungen, Leistungen sowie Zahlungen ist Viersen, insofern als der Käufer/Besteller ein Unternehmer ist.

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 
© 2009 EMS | IMPRESSUM | Contact | AGB